Geierstein - 36 Grad und immer heißer....

      Geierstein - 36 Grad und immer heißer....

      Gipfel und Höhe: Geierstein 1.491 m

      Gebirge: Bayerische Voralpen

      Art der Tour: Bergtour

      Datum der Tour: 01.08.2018

      Ausgangspunkt: Parkplatz an der Hohenburg - habe das Auto in Tölz gelassen und bin mit dem Radl zur Hohenburg gefahren...

      Tourenverhältnisse: sehr sehr heiß

      Sonstiges: ...Geheimtipp: Bäcker in Reichersbeuren. Meiers Familienbäckerei. Zwetschgen- Lenz (hab ich vorher auch noch nie gehört ;-)....ohne den...ganz ehrlich .... - hätt ich "des" heut nicht so entspannt geschafft. Dieses traumhafte Süßgebäck motivierte mich - bei gefühlten 40 Grad Celcius - und viel zu spätem Start (bin erst um 10:00 Uhr los) zur Besteigung des Geiersteins. Ich habe vorher noch eine kleine Radl-Strecke eingebaut, und das Auto in Gaissach geparkt. Von dort bin ich dann - immer den Sound von Kuhglocken im Ohr und den herrlichen Landduft in der Nase - nach Lenggries zum Parkplatz an der Hohenburg geradelt. Dort habe ich das Auto abgestellt und bin losgewandert. Am Schlossweiher vorbgei geht es bald schon links bergauf. Die Route ist bestens beschildert. In unzähligen Serpentinen schlängelt sich der Weg durch den schattigen Mischwald. Phasenweise geht es steil empor. Gutes Training für "gscheide Wadl". Nach 1,5 Stunden war ich am Gipfel. Ein schöner Ausblick und eine traumhafte Gipfel-Halbe. Der Flüssigkeitsbedarf an "Tagen wie diesen" ist enorm. Den Abstieg habe ich gemäß der Aufstiegsroute gewählt. Es gibt aber auch noch die Option die Tour mit der Besteigung des Fockensteins zu erweitern, bzw. eine Rundwanderung zu machen.
      Bilder / GPS-Track:
      Bilder
      • IMG_4619.JPG

        IMG_4619.JPG

        2,34 MB, 4.032×3.024, 189 mal angesehen
      • IMG_4616.JPG

        IMG_4616.JPG

        2,22 MB, 4.032×3.024, 188 mal angesehen
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen