Touren

Ross- und Buchstein (1698 m / 1701 m)

Roß- und Buchstein sind Wander-, Kletter- und Mountainbikeziel in einem. Und wer schon mal ein Stündchen auf der Terrasse der Tegernseer Hütte verbracht hat, kennt noch ein paar andere Gründe hinaufzusteigen. Der Roßstein ist relativ leicht zu ersteigen (via Mini-Klettersteig), der Buchstein erfordert schon etwas Kletterfertigkeit. Die beiden Gipfel und auch die Tegernseer Hütte sind Aussichtspunkte vom Allerfeinsten!
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Bayerische Voralpen | Kreuth

Tourensteckbrief Rossstein - Buchstein

Anfahrt: A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Holzkirchen, auf B318 zum Tegernsee, weiter auf B307 Richtung Achenpass. Knapp 500 m nach dem Gasthaus Bayerwald findet man auf der rechten Seite den ausgeschilderten, gebührenpflichtigen (3 Euro / Tag - Stand 2015) Großparkplatz „Roß- und Buchstein“.

Ausgangspunkt: Großer Wanderparkplatz ca. 500 Meter hinter Bayerwald an der Straße vom Tegernsee zum Achenpass.

Route: Ein Wegweiser am Waldrand zeigt den Beginn der Tour an. Über einen steilen, südseitigen (früher Aufbruch daher günstig!) Steig geht es durch den Wald im Zickzack hinauf. Man überquert ein Bächlein und erreicht den Niederleger der Sonnbergalm (1145 m). Der markierte Steig führt hier nicht direkt zu den Hütten, sondern quert unter diesen etwas nach links hinaus um gleich wieder nach Norden anzusteigen. Noch eine knappe Stunde geht es durch lichten Wald und in einer Querung nach rechts zum Hochleger der Sonnbergalm (1498 m), welche auf einem freien Rücken liegt. Hinter dem Rücken nach links (Nordwesten) und in den Sattel zwischen Sonnberg und Roßstein. Nach Norden an einem Felsblock vorbei zum Gipfelaufbau. Über leichte Felsen und einen kleinen, einfachen Klettersteig geht es steil hinauf zum Verbindungsgrat zwischen Roß- und Buchstein.
1. Nach links entlang des Grates zum Roßstein.
2. Nach rechts zur Tegernseer Hütte (1650 m) und an ihr vorbei zum Buchstein. Diesen Gipfel erklimmt man über eine sehr steile und schon etwas abgespeckte Felsrinne, die Kletterei im II. Grad erfordert. Vom Vorgipfel des Buchstein führt dann ein unschwieriger Steig durch Latschen zum höchsten Punkt mit Kreuz.

Abstieg: Wie Aufstieg. Oder siehe Alternativen.

Alternative: 1. Wem der kleine Klettersteig zu schwierig oder luftig ist, kann auch am Fuße des Roßstein dem ausgeschilderten Alternativanstieg für Wanderer folgen und so die Tegernseer Hütte von hinten, also von Norden her, erwandern.
2. Etwa einen halben Kilometer vor Glashütte (Bushaltestelle und kleiner Parkplatz) führt ein Weg über die Röhrlmoos- und Roßsteinalm hinauf zum Gipfel. Benutzt man diese Möglichkeit für den Abstieg, kann man die Route zu einer Rundtour machen. Nachteil: man muss im Tal etwa 500 Meter zum Ausgangspunkt zurücklaufen.

Bike: 1. Die Radlfahrer beginnen ihre Tour entweder bei Bad Wiessee und fahren entlang des Söllbaches zur Schwarzentennalm. Kurz dahinter zweigt der Weg dann rechts ab zum Buchsteinhaus (1270m).
2. Etwas kürzer: die Mountainbiketour von der B307 aus. Ein Stück hinter Wildbad Kreuth gibt es bei Winterstube (rechts) einen Parkplatz. Er ist der Ausgangspunkt. Entlang des Schwarzenbaches fährt man hier zum Buchsteinhaus. Auf die Tegernseer Hütte oder einen der beiden Gipfel kommt man aber nur zu Fuß.

Charakter / Schwierigkeit: Roß- und Buchstein sind die Allrounder unter den Münchner Hausbergen: Wander-, Kletter- und Mountainbikeziel zu gleich. Der hier beschriebene Anstieg ist sehr reizvoll und abwechslungsreich, bietet er doch vom hübschen Bergwald über herrlich gelegene Almen bis hin zum teilweise gesicherten Felsgelände alles, was das Bergsteigerherz begehrt. Der Roßstein ist relativ leicht zu ersteigen; er ist auch trittsicheren und schwindelfreien Wanderern zu empfehlen. An seinem Mini-Klettersteig erfreuen sich auch häufig bergerfahrene Kinder. Der kurze Gipfelanstieg zum Buchstein geht dagegen über die Anforderungen eine Bergwanderung weit hinaus. Hier ist schon etwas Kletterfertigkeit (II. UIAA) erforderlich. Die Gipfel bieten beide eine unglaubliche Aussicht: Voralpen, Rofan, Alpenhauptkamm, Achensee, Wetterstein, ja sogar Ammergauer Berge sind an klaren Tagen auszumachen.

Gehzeit: Aufstieg: 2,5 Stunden; Abstieg: 2 Stunden

Tourdaten: 850 Höhenmeter; Distanz: 3 km

Beste Jahreszeit: Mitte Mai bis zum Wintereinbruch - im Hochsommer wegen des südseitigen Anstieges jedoch sehr heiß!

Stützpunkt: 1. Tegernseer Hütte (1650 m) des DAV, bewirtschaftet vom zweiten Maiwochenende bis zum ersten Novemberwochenende, 30 Plätze, Tel.: 0175/4115813.
2. Buchsteinhütte (1240 m), Tel.: 08029/244, 50 Plätze.

Info: Klettern: Hier ist beinahe alles geboten. Von leichten Genussklettereien bis hin zu extremen Routen im VIII. Schwierigkeitsgrad. Eine herrliche, gut gesicherte, kurze Genusskraxelei führt beispielsweise über die Westkante (UIAA III.) auf die Roßstein-Nadel. Wer sich die Brotzeit wirklich verdienen will, nimmt dagegen das Wandl direkt zur Hütte hinauf in Angriff. Klar, dass die "Via Weißbier" im VII. Schwierigkeitsgrad nur etwas für absolute Könner ist.
Im Klettergarten zwischen Roßstein und Nadel übt sich der Kletternachwuchs jeden Alters. Informationen für Kletterer gibt es beim Michl (Wirt der Tegernseer Hütte), oder im Topos Führer "Bayerische Voralpen" (Lochner-Verlag).

Karte: Mangfallgebirge, oder Tegernsee / Schliersee und Umgebung, beide vom Bayerischen Landesvermessungsamt. Zum Karten-Shop...

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Kreuth
Vorhersage für Di, 31.05.2016
9 / 15 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 5 km/h SW
Kreuth
Vorhersage für Mi, 01.06.2016
10 / 13 oC
mäßiger Regen
Niederschl.: 75 % Wind: 13 km/h W
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour, und die Anfahrt nachvollziehen. Ist ein GPS-Track hinterlegt, finden Sie unter der Karte die Funktion „Tour in Karte anzeigen“ und somit die beschriebene Routenführung.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Mountain Equipment WildNight

    Unter freiem Himmel schlafen, ohne Dach oder Zelt über dem Kopf? Noch nie gemacht? Dann aber nix wie los, denn ein Biwak - so nennt man die Übernachtung ohne Zelt im Freien - ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis.

  • Paddeln auf der Ardèche

    Alpinjournalist und tourentipp.de-Autor Michael Pröttel hat im Frankreich-Urlaub die Bergstiefel gegen Paddel getauscht und dabei eine fantastische Gebirgslandschaft einmal ganz anders erlebt. Kanufahren auf der Ardèche ist also eine echte Empfehlung für den Urlaub 2016 und zwar ganz besonders für den Herbst.

  • Freeriden in Livigno

    Für ein Wochenende hat das ORTOVOX-Team den heimischen Bergwelt den Rücken gekehrt und sich auf den Weg ins Freeride-Mekka Livigno gemacht. Die Mission für Livigno: die eigenen Produkte auf Herz und Nieren prüfen, das Wissen in puncto Kameradenrettung auf den neuesten Stand bringen und natürlich ganz viel Spaß mit tollen Kollegen haben! Festgehalten wurde all das auf Video.

  • 24h Trophy erweitert Programm

    Gib Dir fünf! - Im Sommer 2016 stehen erstmals fünf deutsche Bergregionen im Trophy-Kalender – inklusive kompletter Organisation und Abenteuer-Feeling.

  • Rafting im Allgäu

    Rafting, das bedeutet Spaß, Action, Sport, wilde Flusslandschaften und ein wenig Abenteuer. Man kann es richtig sportlich angehen, oder auch ein wenig gemütlicher mit der ganzen Familie. Einen kompetenten Organisator und Guide sollte man jedoch so oder so dabei haben.

  • Rodelatlas

    tourentipp.de-Autor Stefan Herbke stellt 75 Schlittenbahnen überwiegend in Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und Südtirol vor. Ein Rodelführer mit richtig guten Beschreibungen und Empfehlungen!

Bild des Monats

032016
Der frühe Vogel ...

Benutzer: peropoco

Beschreibung: Stimmungsvoller Sonnenaufgang und unberührter Neuschnee bei einer beschaulichen Skitour auf die Brünnsteinschanze in den Bayerischen Voralpen.
Alpine Sternstunde

Benutzer: mikemagic

Beschreibung: Blick vom Wallberg auf den nächtlichen Tegernsee.
Der Winter, der ein Sommer war...

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Warme Temperaturen, nordseitig leicht angeschneite, hohe Gipfel - so präsentiert sich das Wettersteingebirge zum Jahresende 2015.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

 
 


tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2016 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten