Touren

Brünstlkopf (1814 m) - Vorderer Felderkopf (1928 m)

Ein schöner und zugleich unschwieriger Höhenweg führt vom Brünstlkreuz über Brünstkopf, Zunderkopf, Vorderen Felderkopf und Windstierlkopf zur Enning-Alm, auf der es sich herrlich rasten lässt. Die Zugspitze und die umstehenden Ammergauer Berge bilden die Kulisse für diese aussichtsreiche Bergwanderung.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Ammergebirge | Garmisch-Partenkirchen

Tourensteckbrief Brünstlkopf

Anfahrt: Auf der A 95 und weiter der B 2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Noch durch den Farchanter Tunnel hindurch, direkt danach rechts auf die B 23 in Richtung Garmisch / Fernpass. Vorbei am rechterhand gelegenen Abzweig nach Farchant; ungefähr 600 Meter weiter, beim Gasthaus Königsstand, rechts abbiegen in die kleine Hörmannstraße (weißes Schild „Pflegersee“), am Ende der Straße wieder rechts und dann bergauf bis zum Wanderparkplatz am Pflegersee.

Ausgangspunkt: Pflegersee (850m) bei Garmisch-Partenkirchen

Route: Vom Pflegersee in nordwestlicher Richtung auf breiter Forststraße zunächst ohne Steigung bis zu einer Bachquerung mit anschließend scharfer Kurve, dann kurz bergauf. Nun zweigt links der (beschilderte) Wanderweg zum Brünstlkopf ab. Am Abzweig zur Enning-Alm nimmt man die rechte Alternative, überquert die Alm-Straße und geht weiter auf grobsteinigem Weg durch den Wald bergauf. Nach der Querung eines Bachbetts führt ein Pfad nach Norden, bis man abermals auf die Almstraße trifft. Diese wird überquert, schräg rechts zieht nun der „Gießenbacher Weg“, eine Forststraße, in strammer Steigung hinauf zu einer Wegkreuzung mit Holzbank, wo von rechts der Weg aus Farchant kommt (ca. 1 Stunde). An der Bank links auf einen schönen Bergpfad, der unschwierig durch den lichter werdenden Wald und am Ende über Fels zum Brünstlkreuz (1734 m) leitet. Vom Gipfelkreuz stets auf dem Kamm entlang zum grasigen Buckel des Brünstlkopf (1814 m), den statt eines Gipfelkreuzes mehrere Hinweisschilder zieren. Dann weiter zum Zunderkopf (1895 m); kurz vor dem Gipfel mit kleinem Steinhaufen verläuft der Pfad rechts des Kamms durch Latschengassen. Nach kurzem Abstieg auf ausgeprägtem Pfad über einen Schrofenhang und auf den letzten Metern Fels unschwierig zum Gipfelkreuz des Vorderen Felderkopf (1928 m). Jetzt etwas links des Kamms hinab über Almwiesen in einen Sattel zur Enning-Alm; wer gerne Gipfel sammelt, kann auch noch Felderkopf (1818m) und Windstierlkopf (1824 m) „mitnehmen“. Von der Enning-Alm über die Almstraße bequem zurück zum Pflegersee.

Alternative: Von der Enning-Alm über den Hirschbühelrücken zur Stepberg-Alm, von dort auf die Kramerspitz (1985m), weiter über den Kramersteig und die Bergwirtschaft St. Martin am Grasberg zum Pflegersee (ca. 4,5 Stunden ab Enning-Alm)

Charakter / Schwierigkeit: Absolut unschwierige Bergwanderung, deren Reiz darin liegt, vom Brünstlkreuz bis zum Windstierlkopf ohne größere Höhenunterschiede einen sehr aussichtsreichen Kamm zu beschreiten. Notkarspitze und Kienjoch bilden im Norden, Hirschbühel, Kramerspitz sowie dahinter die Zugspitze im Süden die Kulisse. Für konditionsstarke Wanderer bietet die Kombination mit der Kramerspitz eine traumhafte Ergänzung zu einer großen Runde. Dafür ist aber auch Trittsicherheit erforderlich.

Gehzeit: Gesamtgehzeit der Rundtour: ca. 6,5 Stunden. Die Etappen: Pflegersee – Brünstlkreuz (1734m) 2:15 Stunden, Brünstlkreuz – Brünstlkopf (1814m) 15 Minuten, Brünstlkopf – Zunderkopf (1895m) 30 Minuten, Zunderkopf – Vorderer Felderkopf (1928m) 15 Minuten, Vorderer Felderkopf – Enning-Alm 45 Minuten; Rückweg zum Pflegersee 2,5 Stunden.

Tourdaten: 1070 Höhenmeter, plus mehrere kleine Gegenanstiege

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober

Stützpunkt: 1. Enning-Alm (1550m), bewirtschaftet von Mitte Juni bis 10. September.
2. Bei der Variante: Stepberg-Alm (1583m), bewirtschaftet von Mai bis Mitte Oktober (Kirchweih), Tel. 0049 / 171 / 54 60 788.
3. Seehaus am Pflegersee.

Karte: Kompass Blatt 05 Ammertal, oder Blatt 5 Wetterstein, 1:35.000, bzw. 1:50.000. Oder Freytag & Berndt WKD 4 (Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelser Land), 1:25.000

Autor: Martin Becker

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Garmisch-Partenkirchen
Vorhersage für Do, 23.02.2017
5 / 7 oC
bedeckt
Niederschl.: 10 % Wind: 16 km/h W
Garmisch-Partenkirchen
Vorhersage für Fr, 24.02.2017
2 / 7 oC
mäßiger Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 25 km/h W
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour, und die Anfahrt nachvollziehen. Ist ein GPS-Track hinterlegt, finden Sie unter der Karte die Funktion „Tour in Karte anzeigen“ und somit die beschriebene Routenführung.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Mineralstoffe und Vitamine - Bausteine des Lebens

    Mineralstoffe, Vitamine und Vitamin D sind für jeden Menschen lebenswichtige Bausteine. Doch gerade für den Sportler ist es extrem wichtig hier optimal eingestellt und versorgt zu sein, um auch wirklich leistungsfähig zu sein.

  • Korsika - Das Gebirge im Meer - Tourentipps

    Hochalpine Bergwelt, weiße Sandstrände und glitzerndes Meer: Für tourentipp.de-Autorin Astrid Süßmuth ist Korsika Inbegriff aller Bergsteigerträume und seit ihrer Kindheit heißgeliebtes Urlaubsziel. Wo sonst lassen sich diese scheinbaren Gegensätze so mühelos und dabei genussvoll kombinieren?

  • Unterwegs auf Korsika - Infos & Tipps

    Essen & Trinken, Reisezeit, Wegenetz, Anreise, Übernachtung, Kartenmaterial, spezielle Tipps der Autorin - Hier haben wir für Sie die wichtigsten Gebietsinformationen sowie Reisetipps zu Korsika zusammengestellt.

  • Skitouren in der Zugspitz Region

    Direkt am Nordportal der Alpen liegt ein wahres Skitouren-Paradies. Die Zugspitz Region kann gleich mit mehreren fantastischen, vom Charakter her völlig unterschiedlichen Gebirgsgruppen aufwarten und bietet damit Ski-, bzw. Schneeschuhtouren jeder Schwierigkeitsstufe.

  • Tipps für die Wandertour im Herbst

    Die dunkleren Jahreszeiten hat der Herbst längst eingeläutet. Auch die Natur zeigt das mit ihrem neuen bunten Gewand. Es ist vielleicht sogar die schönste Jahreszeit für eine kleine Bergwanderung, denn jetzt kann man einen traumhaften Farbencocktail und eine tolle Fernsicht genießen. Doch worauf ist bei der Tour in die Berge oder auf den Waldpfaden zu achten?

  • Latsche - Bergkiefer

    Der unnachahmliche Geruch eines sonnenheißen Latschenfilzes ist vielen Bergsteigern genauso ins Gedächtnis gebannt wie dessen Undurchdringlichkeit. Manchmal scheint es im Dickicht als würde man unter einer Glaskuppel hindurchwandern, die von oben aufgeheizt wird.

Bild des Monats

122016
Sonnenuntergang am Breitenstein

Benutzer: BergFex54

Beschreibung: Zauberhafte Stimmung am Samstagabend in völliger Ruhe am Breitenstein
Bergahorn am Hörnle

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Ist zwar bestimmt kein Geheimtipp ... eine Herbsttour an der Südseite des Hörnles ist aber einfach immer wieder schön.
Über den Wolken

Benutzer: hannyraich65

Beschreibung: Über den Wolken, wo die Freiheit wohl grenzenlos ist. Vor allem im Herbst darf man als Bergsteiger dieses atmenberaubende Hochgefühl über allem zu stehen genießen.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

 
 


tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2016 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten