Skitour Zahn

      Skitour Zahn

      Gipfel und Höhe: Zahn (1.615 m)

      Gebirge: Ammergebirge

      Art der Tour: Skitour

      Datum der Tour: 01.01.2019

      Ausgangspunkt: Oberammergau Bhf.

      Tourenverhältnisse: Schnee von unten weg, allerdings unten im freien Gelände sehr wenig und eis-, fels- und wurzeldurchsetzt; je weiter oben, desto mehr Schnee, oben Pulver, aber schon stark eingefahren

      Gefahreneinschätzung: heute gering, da bereits stark eingefahren - grundsätzlich jedoch steil, kammnah und nordseitig

      Exposition der Route: Nord

      Prognose: angesichts des für diese Höhe angekündigten Neuschnees dürfte es weiterhin gehen - sehr beliebte Route, daher meist schnell zerfahren

      Sonstiges: Für den Aufstieg wählte ich die ziemlich einsame Route über die Kolben-Alm, ein Teilstück des Skitourenpfades und dann (sogar zu spuren) den Brunnberggraben (mühsam wegen der geringen Schneelage und umgestürzter Bäume) sowie weiter oben den Sommersteig zum Zahn. Es ging heute auf guter Spur bis zum Gipfelgrat. Diesen dann zu Fuß (vorsichtig, da ausgesetzt) zum höchsten Punkt mit Gipfeliglu im Bau. Gruß an den Iglubauer, es war spaßig, ein paar wenige Brocken mit aufzuschichten. Weiterhin viel Erfolg trotz der Schwierigkeit des Bauplatzes.
      In der Abfahrt war die Tourengeherschneise größtenteils schon pistenmäßig eingefahren. Ich war mit den Steinski unterwegs, angesichts der "Piste" wären wohl auch etwas bessere Skier gegangen. Die offizielle Piste ging ohnehin gut.

      Heute waren größtenteils Tourengeher unterwegs - dennoch ist mir persönlich schwer verständlich, warum die meisten Tourengeher direkt auf der Piste gehen, wenn es doch sogar einen Skitourenpfad gibt und so manche Aufstiegsmöglichkeit abseits (s.o.).

      Bilder / GPS-Track:

      Unten wenig Schnee:



      Im steilen Wald mit einigen Fußangeln:



      Aus dem Wald kommend im freien Gelände genau an der Nebelgrenze:



      Wenige Höhenmeter höher oberhalb des Nebels (allerdings Nebelgrenze später aufsteigend):



      Am Gipfelgrat:



      Blick über die Hochnebeldecke zum Wetterstein:



      Das im Bau befindliche Iglu am höchsten Punkt:



      Blick auf die Abfahrt:



      Bei der Abfahrt in der Tourengeherschneise:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Jonas“ ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen