Skitour Seefelder Joch

      Skitour Seefelder Joch

      Gipfel und Höhe: Seefelder Joch (2.064 m)

      Gebirge: Karwendel

      Art der Tour: Skitour

      Datum der Tour: 02.12.2018

      Ausgangspunkt: Seefeld in Tirol Bhf.

      Tourenverhältnisse: ein ausreichender Pistenstreifen von der Talstation bis zu Hocheggalm und dann die breiten Pistenhänge zur Bergstation des Rosshüttenexpress gut eingeschneit (beschneit); zum Joch leider wenig Schnee und steinig

      Gefahreneinschätzung: gering

      Exposition der Route: v.a. West

      Prognose: mit der Erwärmung und dem Regen könnte es an einigen Stellen Lücken geben

      Nachtrag: Auf den Webcams der Rosshütte (www.rosshuette.at) sieht man gut die aktuelle Schneelage - heute aber schon DEUTLICH mehr aper als gestern, insbesondere der Hang hoch zum Seefelder Joch und unter der Rosshütte.

      Sonstiges: Gestern ging es mit vielen anderen Tourengeher im noch geschlossenen Rosshütten-Skigebiet hoch. Es hat dank des Pistenteams der Rosshüttenbahn einen ordentlichen Schneestreifen von der Talstation weg. 1x ca. 20 m unterbrochen und an zwei Stellen kurz wenig Schnee. Der Hang oberhalb der Bergstation des REX hat leider wenig Schnee, sah gestern optisch weißer aus als es dann mit den Skiern war. In der Abfahrt trotz kurz Tragens und vorsichtiger Abfahrt dort Steinkontakt nicht ganz zu vermeiden.
      Anschließend ging es noch einmal die Hochangerabfahrt hoch bis oberhalb der Bergstation der Hochangerbahn. Hier zwei Stellen aper und der Kunstschnee noch nicht verteilt mit tiefen Spuren von der Pistenraupe.
      Insgesamt für die derzeitigen Verhältnisse gut, entsprechend der Andrang. Mit den hohen Temperaturen und dem Regen wird man schauen müssen.

      Bilder / GPS-Track:

      Schneelage (gestern!) am Ausgangspunkt:



      Die eine Unterbrechungsstelle (gestern!) unter dem Liftbrückerl:



      Unterhalb der Rosshütte gute Schneelage:



      An der Rosshütte mit Blick zum Seefelder Joch (siehe auch Nachtrag oben):



      Am Joch selber war es recht ungemütlich:



      Die Hochangerabfahrt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jonas“ ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen