Alpinmagazin

Skitouren in Sibirien

Sibirien ist nicht nur ursprünglich und hat eine Pulverschnee-Garantie, es ist auch einsam, verlassen, kalt und unwirtlich. Hier kann man noch Skitouren völlig außerhalb jeglicher Zivilisation unternehmen. Doch genau das hat Chris Lemke und seinen Freund Volker daran gereizt.

Ein Bericht von Chris Lemke

Sibirien ist einsamzoom

Anreise -  Wir sind also mit dem Flieger von München über Moskau bis ins ferne Irkutsk geflogen und wurden von dort per Taxi an den Rand des Mamay Gebirges gefahren. Hier endete dann nicht nur die Zivilisation, sondern auch jegliche Straße. Weiter ging's also per Schneemobil durch die einsamen Täler bis zu unserer Berghütte, die für die nächste Zeit unser Zuhause werden sollte.

Unser Guidezoom

Unser Guide - Informationen über Skitouren in Sibirien zu bekommen war wirklich nicht einfach. Es gibt keine Reiseveranstalter, keine Internetpräsenzen, es gibt noch nicht einmal Karten von diesem Gebiet. Einziger Strohhalm, an dem wir uns festgehalten hatten, war eine Facebook Gruppe, in der immer wieder sehr pulvrige Bilder aus diesem Gebiet gepostet wurden. Und ein paar Nachrichten später, immer unterstützt durch Google Translate, war klar: Sergey würde uns durch die sibirischen Berge führen.
Kontakt zur Sergey via facebook.

verlassenes Sibirienzoom

Die Berge - Das Mamay Gebirge ist traumhaftes Skitouren – Land. Die Saison geht von Oktober bis April und für alle Bedingungen sind hier Abfahrten möglich. Anfang der Saison sind steile Südlagen möglich, wenn die Sonne höher steht und viel Schnee liegt, begnügt man sich besser mit nördlichen Ausrichtungen oder Abfahrten durch den tief verschneiten sibirischen Wald. Sicherheit steht für Sergey immer an erster Stelle. Hier in Sibirien auf Hilfe von außen zu hoffen, wäre fatal. Eine gut ausgerüstete Bergwacht, wie wir sie aus den Alpen kennen, oder gar Hubschrauberbergung gibt es hier nicht. Risikoreduktion bis auf ein Minimum ist also angesagt!

Unsere Hüttezoom

Schnee, Schnee, Schnee - Der Schnee hat uns besonders begeistert. Wegen des Lakeside Effects schneit es am Südrand des Baikalsees besonders oft und heftig. Es gab Tage, an denen sind wir morgens aufgestanden und haben unsere Spuren vom Vortag nicht mehr ausmachen können. Aber es war nicht nur der Powder, sondern auch die russische Kultur und Gastfreundschaft, die uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Es geht einfach nichts über eine 85° C heiße Sauna nach einem anstrengenden Skitouren Tag. Und spätestens als Sergey dann noch ein paar eiskalte Bier hereingebracht hat, war klar, dass wir hier nicht das letzte Mal Skitouren machen werden.

Mamay Tal am zugefrorenen Baikalseezoom

Reisedetails - Wir sind für ca. 450 € von München über Moskau nach Irkutsk geflogen. Wir wurden dann von unserem Guide in Bagzuin abgeholt, nachdem wir den Baikalsee zu Fuß überquert haben. (Doch das ist eine andere Geschichte…) Mit Sergey waren wir dann eine Woche am Stück unterwegs, und es hat ca. 1.000 Euro pro Person gekostet. Hierbei ist aber schon alles inklusive: Transfer, Übernachtungen, Essen, Trinken und Vodka. Tipp: Visum früh beantragen. Je länger man wartet, desto teurer wird es. Da sind die Visumsagenturen und die russischen Einreisebehörden gnadenlos.

Autor: Chris Lemke. Chris ist leidenschaftlicher Bergfex und betreibt eine Website für Outdoor Aktivitäten in Bayern und drumherum.

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Sportklettern Innsbruck

    Rund um Innsbruck gibt es sowohl zahlreiche alte, traditionsreiche als auch neue, moderne Klettergärten und Klettersteige. In kaum einer anderen Region finden sich derart vielfältige Möglichkeiten zum Klettern in allen Spielarten und Schwierigkeitsgraden. In dem Kletterführer Innsbruck und seine Feriendörfer sind alle Möglichkeiten zum Sportklettern, Eisklettern, Bouldern sowie die Klettersteige rund um Innsbruck beschrieben.

  • Alpen-Hahnenfuß

    Wie die meisten Hahnenfußgewächse braucht der Alpen-Hahnenfuß eine lange Schneebedeckung, da er seine Laubblätter schon unter Schneedecke und entwickelt hat, um gleich nach Ausapern mit der Photosynthese zu beginnen.

  • 40 Jahre Nikwax – innovativer, umweltfreundlicher Wetterschutz

    Gott sei Dank gibt es Outdoor-Unternehmen, die die Natur, in der unsere Outdoor-Abenteuer stattfinden, bei der Herstellung ihrer Produkte so gering wie möglich belasten wollen. Das ist nicht überall so – doch definitiv so bei der britischen Marke Nikwax.

  • Lowe Alpine Ascent Superlight 30 Rucksack

    Ein Rucksack, der super leicht ist und trotzdem enorm robust, dazu noch stark wasserabweisend. Der Lowe Alpine Rucksack Ascent Superlight 30 erfüllt tatsächlich all diese Kriterien und ist außerdem auch noch ziemlich schick.

  • Arnika

    Sie ist sicherlich die bekanntestes Heilpflanze Europas, nicht nur im Alpenraum - und auch wer mit Blumen wenig anfangen kann, vertraut der Arnika gerne bei allen Verletzungen von Stoß, Stich, Schnitt und Fall.

  • Spitzenwanderweg - wirklich Spitze?

    Die Zugspitz Region möchte touristisch neue Wege gehen und bleibt dabei auf alten Pfaden. Klingt widersprüchlich – ist es aber nicht unbedingt. Die Touristiker dieser Region hatten nämlich den hohen Anspruch, die so reichlich vorhandenen kulturellen und landschaftlichen Highlights dieser Gegend mittels eines neuen Weitwanderweges zu verbinden und so einen sehr abwechslungsreichen Spitzenwanderweg zu schaffen. Doch ist dies gelungen? Wir meinen ja, absolut! Und daher möchten wir euch diese traumhafte, über 200 km lange Runde auch vorstellen.

Bild des Monats

062017
1e25c74490e2c304424a840a001e8154.jpg
Sommer al lago

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Wieder einmal Gardasee - und wieder einmal wunderschön! Für eine lange Tour ist es zu heiß, aber der Colodri ist eine kurze Spritztour und danach hüpft man am besten in den See, um sich abzufrischen.
c3a83117105c2905a863f8ba7a57286a.jpg
Frühlingsradln bei Tremosine

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Die Gardasee-Region ist ideal für die Übergangszeit. Im Süden kann man schon etwas früher im Jahr mit der Wander-, Kletter- und Radlsaison starten.
bdm-april.jpg
Schneerosenblüte am Gamskogel

Benutzer: Bergfreund

Beschreibung: Die Natur ist halt doch der schönste Garten. Bei der Bergtour zum Gamskogel blühten die Schneerosen um die Wette. Gut, dass die Blumen hier weitestgehend ungestört wachsen können und der Naturfreund sich jedes Frühjahr wieder daran erfreuen kann.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

Alpenwelt Karwendel
 
 


tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2016 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten