Touren

Hählekopf (2058 m)

Der Hählekopf ist sowohl auf direkter Route vom Tal, wie auch von der Schwarzwasserhütte aus eine lohnende, landschaftlich reizvolle Skitour im Banne des markanten Hohen Ifen. Die beiden Routen lassen sich auch zu einer schönen Runde verbinden.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Skitour | Vorarlberg | Allgäuer Alpen | Kleinwalsertal

Tourensteckbrief Hählekopf

Anfahrt: Auf der B 19 über Sonthofen nach Oberstdorf. Beim Kreisverkehr unmittelbar vor Oberstdorf nach rechts ins Kleinwalsertal nach Riezlern. An der Kanzelwandbahn vorbei und nach der bald folgenden Breitachbrücke rechts zu den Ifen-Bergbahnen. Die ausgewiesenen Tourengeher-Parkplätze findet man schon gut 500 m vor der Auenhütte.

Ausgangspunkt: Tourengeher-Parkplatz (1250 m) kurz vor der Auenhütte (1273 m - bei der Ifenbergbahn) im Kleinwalsertal

Route: 1. Auch oben von der Auenhütte führt ein beschilderter Wanderweg ins Schwarzwassertal. Wer aber unten am Tourengeher-Parkplatz losgeht, wandert etwa 200 m parallel zur Straße empor und findet dann links eine Brücke und damit den Beginn des Wanderweges. Ihm folgt man (er stößt nach kurzer Zeit mit der Route von der Auenhütte zusammen) bis zu einer auffallend schönen Ebene, der sog. Melköde (1346 m). Etwas nach der Mitte der Ebene findet man rechts eine breite, südseitige Waldschneise und die Hinweisschilder zum Schongebiet. Entlang der DAV-Routenmarkierung steigt man über die Waldschneise hinauf zum linken oberen Ende und findet hier den Sommerweg in den Wald. Auf ihm quert man nun nach Westen und erreicht so eine herrliche Lichtung. Über sie – an einer Jagdhütte vorbei – nach Nordwesten, dann dem Graben kurz nach links ausweichend und schon wieder nach Nordwesten über eine Art Rampe hinauf. Auf ca. 1710 m nach links über einen Absatz empor zur Materialseilbahn, der man zur Ifersguntenalpe (1751 m) folgt. Rechts an der Hütte vorbei nach Nordwesten über flaches Gelände unterm Kamm, der sich zum Hählekopf hinaufzieht. Auf 1900 m erreicht man die Gipfelmulde und dreht nach Westen ein. Durch die Mulde, oder über eine Rampe rechts davon hinauf zum Kamm und nach links zum Gipfel des Hählekopf (auch Hehlekopf).

2. Route über die Schwarzwasserhütte: Wie oben beschrieben zur Melköde und weiter auf dem meist präparierten Weg zur Schwarzwasserhütte (1620 m). Hier hinter der Hütte nach Nordwesten an der Zollhütte vorbei und unterm Kammrücken des Steinmandl zum Gerachsattel (1752 m) mit Kreuz. (Sollte die Flanke des Steinmandl lawinengefährlich sein, darf man auch auf die rechte Seite des Grabens wechseln um dort zum Gerachsattel aufzusteigen; man sollte aber dabei nicht in die Schutzzone eindringen – siehe Beschilderung.) Vom Sattel nach Norden, der DAV-Route folgend, über die Gipfelflanke empor zum höchsten Punkt.

Abfahrt: Beide im Aufstieg beschriebenen Routen eignen sich für die Abfahrt. So kann man auch eine wunderschöne Überschreitung machen – in die eine oder auch in die andere Richtung – je nachdem ob man von der Hütte oder vom Tal her kommt.

Alternative: Als Alternativgipfel oder als Kombinationsmöglichkeit ist das benachbarte Berlingerköpfle zu empfehlen.

Charakter / Schwierigkeit: Überwiegend leichte Skitour mit kurzen Steilpassagen direkt unterm Gipfel. Landschaftlich sehr reizvoll – vor allem der Kontrast zwischen den sanften Schneekuppen und dem riffartigen Hohen Ifen. Wer mehrere Gipfel im Schwarzwassertal besteigen möchte, kann auf der im Winter bewirtschafteten Schwarzwasserhütte übernachten.  Weitere Touren sind zum Beispiel Steinmandl und Grünhorn.

Lawinengefahr: gering bis mittel; mitunter können die Steilpassagen im Gipfelanstieg eine Gefährdung darstellen.

Exposition: 1. Überwiegend Ost
2. Süd

Aufstiegszeit: 2 bis 2,5 Stunden

Tourdaten: 800 Höhenmeter; Distanz: 1. Route 8,5 km; 2. Route über die Schwarzwasserhütte gut 7 km.

Beste Jahreszeit: Dezember bis April

Stützpunkt: Scharzwasserhütte der DAV Sektion Schwaben. Geöffnet von Ende Dezember bis Anfang April. 80 Übernachtungsplätze. Telefon: +43/(0)5517/30210. Tel. Tal: +43/(0)5333/5582 (während der nicht bewirtschafteten Zeit).

Hinweis: Die örtlichen Hinweistafeln zum Wildschutzgebiet sind unbedingt zu beachten – bitte bleiben Sie auf den ausgeschilderten Routen!

Karte: Vom Bayerischen Landesvermessungsamt „Allgäuer Alpen“, 1:50.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Kleinwalsertal
Vorhersage für Fr, 27.05.2016
10 / 20 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 10 % Wind: 3 km/h SO
Kleinwalsertal
Vorhersage für Sa, 28.05.2016
10 / 19 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 35 % Wind: 5 km/h N
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour, und die Anfahrt nachvollziehen. Ist ein GPS-Track hinterlegt, finden Sie unter der Karte die Funktion „Tour in Karte anzeigen“ und somit die beschriebene Routenführung.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Mountain Equipment WildNight

    Unter freiem Himmel schlafen, ohne Dach oder Zelt über dem Kopf? Noch nie gemacht? Dann aber nix wie los, denn ein Biwak - so nennt man die Übernachtung ohne Zelt im Freien - ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis.

  • Paddeln auf der Ardèche

    Alpinjournalist und tourentipp.de-Autor Michael Pröttel hat im Frankreich-Urlaub die Bergstiefel gegen Paddel getauscht und dabei eine fantastische Gebirgslandschaft einmal ganz anders erlebt. Kanufahren auf der Ardèche ist also eine echte Empfehlung für den Urlaub 2016 und zwar ganz besonders für den Herbst.

  • Freeriden in Livigno

    Für ein Wochenende hat das ORTOVOX-Team den heimischen Bergwelt den Rücken gekehrt und sich auf den Weg ins Freeride-Mekka Livigno gemacht. Die Mission für Livigno: die eigenen Produkte auf Herz und Nieren prüfen, das Wissen in puncto Kameradenrettung auf den neuesten Stand bringen und natürlich ganz viel Spaß mit tollen Kollegen haben! Festgehalten wurde all das auf Video.

  • 24h Trophy erweitert Programm

    Gib Dir fünf! - Im Sommer 2016 stehen erstmals fünf deutsche Bergregionen im Trophy-Kalender – inklusive kompletter Organisation und Abenteuer-Feeling.

  • Rafting im Allgäu

    Rafting, das bedeutet Spaß, Action, Sport, wilde Flusslandschaften und ein wenig Abenteuer. Man kann es richtig sportlich angehen, oder auch ein wenig gemütlicher mit der ganzen Familie. Einen kompetenten Organisator und Guide sollte man jedoch so oder so dabei haben.

  • Rodelatlas

    tourentipp.de-Autor Stefan Herbke stellt 75 Schlittenbahnen überwiegend in Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und Südtirol vor. Ein Rodelführer mit richtig guten Beschreibungen und Empfehlungen!

Bild des Monats

032016
Der frühe Vogel ...

Benutzer: peropoco

Beschreibung: Stimmungsvoller Sonnenaufgang und unberührter Neuschnee bei einer beschaulichen Skitour auf die Brünnsteinschanze in den Bayerischen Voralpen.
Alpine Sternstunde

Benutzer: mikemagic

Beschreibung: Blick vom Wallberg auf den nächtlichen Tegernsee.
Der Winter, der ein Sommer war...

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Warme Temperaturen, nordseitig leicht angeschneite, hohe Gipfel - so präsentiert sich das Wettersteingebirge zum Jahresende 2015.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

 
 


tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2016 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten