Touren

Diavolo Klettersteig - Tüfelstalboden (1888 m)

Ideale Route für Einsteiger, üppig gesichert und mit ein paar originellen Passagen. Großartig die Tiefblicke in die wilde Granitschlucht der Schöllenen, vom Tüfelstalboden schöne Aussicht zum Salbitschijen (2981 m), einem der bekanntesten Klettergipfel der Urner Alpen.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Uri | Urner Alpen | Andermatt

Tourensteckbrief Diavolo Klettersteig - Tüfelstalboden

Anfahrt: Von Norden am bequemsten über die Autobahnen A 2, A 4 und A 14 zum Nordportal des Gotthardtunnels (Ausfahrt „Göschenen“), 69 km von Luzern, 110 km von Zürich. Nun auf der Gotthardstraße durch die Schöllenen nach Andermatt, weitere 6 km.
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Bahn. Göschenen ist Station an der Gotthardlinie (Basel/Zürich - Lugano); weiter mit der Zahnradbahn nach Andermatt.

Ausgangspunkt: Bahnhof Andermatt (1447 m), großer Parkplatz. Man kann sein Fahrzeug alternativ auch direkt an der Teufelsbrücke (Parkplatz) abstellen.

Route: Zugang: Vom Bahnhof Andermatt (Wegzeiger) teils neben der Straße - vorbei an der Kaserne - durchs Urner Loch (Tunnel) und weiter zur Teufelsbrücke (1405 m). Hier rechts kurz hinunter zum großen Suworow-Denkmal, das an den unglücklichen Alpenfeldzug des russischen Generals während der napoleonischen Kriege erinnert. Via ferrata Diavolo: Links neben dem Denkmal leitet eine Spur (Drahtseil) hinüber zum Ansatzpunkt einer markanten, steilen Felsrippe. Aufwendige Sicherungen (Drahtseile, Haken, Eisenbügel) helfen über die luftigen ersten 25 Meter hinweg. In der Folge wechseln kleine Felsstufen und Grasbänder, stets ausreichend gesichert. Packend der Vogelschaublick auf die Verkehrswege in der Granitschlucht der Schöllenen. Eine längere Linksquerung führt zum Finale der Route: zunächst auf Klammern luftig um ein abdrängendes Felseck herum, dann an Leitersprossen über einen senkrechten Aufschwung und zuletzt durch eine mit Haken versehene Steilrinne zum Ausstieg. Nur wenig höher, am Tüfelstalboden (1888 m), flattert die Urner Fahne; eine Holzbank lädt zur (verdienten) Rast ein.

Abstieg: Über den Grashang auf gutem Weglein noch kurz bergan, dann quer über Blockwerk zu einer Verzweigung (Tafel). Rechts zwischen den Lawinenverbauungen am Chilchenberg (Kirchberg) im Zickzack hinunter ins Tal. An der Kaserne vorbei und zurück zum Bahnhof von Andermatt.

Charakter / Schwierigkeit: Wenig schwieriger Klettersteig, von einer Militäreinheit der Kaserne Andermatt erbaut. Nur bei trockener Witterung einsteigen (reichlich Gras auf manchen Bändern); gutes Licht für Fotos gibt es erst ab Mittag. Die Route ist auch landschaftlich sehr reizvoll, ganz geprägt vom braun-plattigen Gotthard-Granit. Besonders reizvoll: kraxeln im Steilfels mit Tiefblick auf das Gewusel rund um die Teufelsbrücke.

Gehzeit: Gesamt etwa 2,5 Stunden.

Tourdaten: 480 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Ende Mai bis zu ersten Schneefall im Spätherbst.

Stützpunkt: Auf Tour keine. Jedoch In Andermatt und bei der Teufelsbrücke.

Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung (Gurt, Set) und Helm.

Karte: Landeskarte der Schweiz 1:25 000, Blatt 1231 „Urseren“.

Autor: Eugen E. Hüsler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Andermatt
Vorhersage für So, 17.12.2017
So, 17.12.2017 Schnee
-7 / -7 oC
Schnee
Niederschl.: 90 % Wind: 7 km/h N
Andermatt
Vorhersage für Mo, 18.12.2017
Mo, 18.12.2017 mäßiger Schneefall
-6 / -4 oC
mäßiger Schneefall
Niederschl.: 90 % Wind: 8 km/h O
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • ORTOVOX SAFETY NIGHTS

    Im Schein der Stirnlampe funkeln Schneekristalle doch am allerschönsten. Bei den kostenlosen ORTOVOX SAFETY NIGHTS könnt ihr euch selbst davon überzeugen – und gleichzeitig euer Lawinenwissen im Umgang mit der Notfallausrüstung erweitern!

  • Eibe

    Trotz ihrer großen Giftigkeit gehört die Eibe zu den ältesten Nutzpflanzen des Menschen im Alpenraum. Bereits "Ötzi", der Gletschermann vom Hauslabjoch, hatte einen Jagdbogen aus Eibenholz bei sich, als er sich zu seiner letzten Wanderung aufmachte.

  • DYNAFIT Speedfit Nights

    DYNAFIT startet mit einer neuen Veranstaltungsreihe in den kommenden Winter: erstmals lädt der Skitourenspezialist zur Speedfit Night an sechs Terminen im deutschen und österreichischen Alpenraum. Nach zehn erfolgreichen Jahren „Nachtspektakel“ setzt DYNAFIT damit auf wenige Events und mehr Service für die Teilnehmer. Gemeinsam mit Hüttenwirten und Händlern veranstaltet der Skitourenausrüster die nächtlichen Pistentouren.

  • Heidelbeere (Blaubeere)

    Schon im August kann man oft die ersten Heidelbeeren ernten - so richtig vollmundig süß zergehen sie aber erst dann auf der Zunge, wenn sie auch noch die letzten warmen Sonnenstrahlen in sich aufgesogen haben. Nach dem Heidelbeergenuss aber nicht erschrecken: Vor allem im fast überreifen Zustand färben die Früchte Mund und Zähne intensiv blaurot.

  • Noch alle Tassen im Schrank?

    Nach Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe werden deutschlandweit rund 2,8 Milliarden Coffee to go-Becher pro Jahr verbraucht. Eine enorme Belastung in Sachen Klima, Ressourcen und Müll. Dabei geht es auch ganz anders. Zum Beispiel mit einem schicken, funktionellen und hygienischen Becher von Hydro Flask.

  • Die Lowe Alpine Story

    Die Jungs von Lowe Alpine brauchten eine bessere Ausrüstung für ihre Abenteuer – also haben sie sich eine gemacht. Eine Bergsteiger-verrrückte Familie schreibt Alpingeschichte und setzt Zeichen am Outdoormarkt. Die Story zum 50. Firmenjubiläum von Lowe Alpine.

Bild des Monats

112017
820a339525292da559785c1db1a9eb2b.jpg
Abendstimmung auf der Hochsalwand

Benutzer: Schwaeble

Beschreibung: Gerade noch rechtzeitig vor dem Einruch der Nacht konnte ich dieses stimmungsvolle Foto von der Hochsalwand mit Blick auf den Wendelstein machen. Die warmen Farben des Lichts bewirkten eine unbeschreibliche innere Ruhe und Zufriedenheit. Es war wieder ein Herbst-Abend, der den schönen Tag in den Schatten stellte.
c11fe29de7771caf480ea765ec828112.jpg
Herbstmalerei

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Es ist eine Binsenweisheit und doch ist man einfach immer wieder erstaunt, welch großartiger Maler der Herbst gerade in den Bergen ist. Das Bild entstand bei einer Bergtour im Salzkammergut, am Fuße des Sparber.
96feb86ec99a79cab8ed696678f72a3b.jpg
Sonnentanz

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Der Osorscica ist ein kleiner Berg mit maximaler Aussicht. Und ein Sonnenuntergang auf dem Inselberg von Cres ist immer wieder ein großes Erlebnis!
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX safety-academy
 
 


tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2016 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten