Touren

Mitterkaiser (2011 m) 

Die Bergtour auf den Mitterkaiser führt ins Herz des Wilden Kaisers. Der Gipfelkamm ist eingerahmt durch das Kleine und Große Griesnerkar dahinter eröffnet sich die Felsarena um die Fritz Pflaum Hütte mit der imposanten Ackerlspitze. Doch auch Predigtstuhl und Goinger Halt im Westen unseres Ziels sorgen für richtig alpines Ambiente. Die ruhige Bergtour auf den Mitterkaiser erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sowie die Bewältigung von wunderschönem, leichten Felsgelände im I. bis maximal II. Schwierigkeitsgrad.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Tirol | Kaisergebirge | Kaiserbachtal

Tourensteckbrief Mitterkaiser

Anfahrt: Über die Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Oberaudorf / Niederndorf. Über die Innbrücke nach Niederndorf und weiter nach Kössen. Beim Kreisverkehr rechts, Richtung St. Johann i. T.,  bis Griesenau. Hier nach rechts über die Mautstraße (PKW 3 Euro, Stand 2014) ins Kaiserbachtal. Man fährt bis zum großen Parkplatz am Ende der Straße, kurz vor dem Gasthaus Griesner Alm.

Ausgangspunkt: Großer Parkplatz vor dem Gasthaus Griesner Alm (1006m) im Kaiserbachtal

Route: Gleich hinterm Gasthaus Griesner Alm geht es nach links auf einem breiten Steg über den Bach. Nach wenigen Metern stößt man auf den querlaufenden Forstweg mit dem großen Wegweiser. Jetzt rechts auf dem Forstweg weiter, dann geht es aber bald entlang eines freien Hangs empor zum Wald, wo der Weg schmal wird und man auf eine Gabelung trifft. Hier wählt man den linken (unteren) Weg (Ww. Fritz Pflaum Hütte) und steigt in der Folge über einen schönen Bergweg ins Große Griesnerkar hinauf. Zunächst geht es auf gut markiertem Steig noch durch die Latschenzone, danach durch zunehmend karge Kar-Landschaft, entlang von Schotterreißen und Felsen ohne Orientierungsprobleme sowie auf einfachem Weg zur Fritz Pflaum Hütte (1868 m - ca. 2 Std.). Ab hier ist die Route nicht mehr ausgeschildert und markiert. Die Orientierung ist aber dennoch nicht schwer; man wendet sich nun nach Norden und peilt - ein Schuttfeld auf schmalem, aber gut erkennbaren Pfade querend – eine auffällige Felsrinne an. Durch diese klettert man über leichte Felsen (Ier-Gelände) empor. Oberhalb der Felsrinne wartet wieder reines Gehgelände, über das es auf einem Steig hinauf zum Grat geht, wo man auch gleich den höchsten Punkt (Südgipfel - 2011 m) des Mitterkaiser erreicht; er ist mit einem große Steinmandl markiert. Zum Mittelgipfel mit seinem kleinen Holzkreuz verfolgt man den Grat weiter Richtung Norden. Dabei geht es zunächst ganz einfach durch eine Latschengasse, dann jedoch klettert man entlang des Felsgrates, teilweise auch geringfügig ausgesetzt, über leichte Felsen im Schwierigkeitsgrat (I. bis II.). Der Durchstieg einer kleinen Scharte ist dabei wohl noch die anspruchsvollste Stelle. Bald danach weicht man nämlich schon auf die rechte Seite des Grates aus, wo man über wegloses Gehgelände das Kreuz erreicht. Es steht nicht am höchsten Punkt – der liegt ein paar Meter dahinter. Wer im ungesicherten IIer-Gelände wirklich sicher ist, kann also auch noch durch die Scharte den eigentlichen Gipfel mit den Steinmandln erreichen. Der tiefer gelegene Nordgipfel ist nur echten Kletteren vorbehalten.

Abstieg: 1. Wie Aufstieg.
2. Zurück zur Fritz Pflaum Hütte und von hier ins Kleine Griesner Kar; hier Abstieg zur Fischbachalm, in Talnähe nach links auf dem Forstweg zurück zur Griesner Alm. Wer eine Rundtour plant, dem empfehlen wir jedoch die Tour in umgekehrter Richtung, da der Weg durchs Kleine Griesnerkar etwas anspruchsvoller ist als durchs Große (siehe Alternative).

Alternative: Konditionell etwas anspruchsvoller und mühsamer ist die Rundtour durchs Kleine Griesnerkar zur Fritz Pflaum Hütte und am Ende durchs Große Griesnerkar hinunter. Ca. 200 Hm und eine gute Stunde mehr gilt es hier zu bewältigen. Bei dieser Rundtour startet man bei der Fischbachalm (856 m). Hat man beim Abstieg unweit der Griesneralm den Forstweg erreicht, wandert man, dem Ww. „Griesenau“ folgend, zurück zur Fischbachalm.

Charakter / Schwierigkeit: Großartige, ruhige, höchstens mittelschere Bergtour im Herzen des Wilden Kaisers. Während der Zustieg zur Fritz Pflaum Hütte auf gutem Wandersteig erfolgt, sind beim Gipfelanstieg leichtes Felsgelände in überwiegend I. Schwierigkeitsgrad, maximal im II. zu bewältigen. Für Geübte also kein Problem. Wer allerdings zusätzlich auf den Nordgipfel hinterm Kreuz klettern will, sollte die Schwierigkeit II+ (vielleicht sogar III-) absolut sicher beherrschen. (Die allgemeine Schwierigkeitsbewertung für diese Tour bezieht sich also auf den Anstieg bis zum Kreuz. Die letzten Meter sind anspruchsvoll!)

Gehzeit: Aufstieg: 3 Stunden; Abstieg: 1,5 bis 2 Sunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 1000 Höhenmeter; Distanz: 4,5 km (einfach)

Beste Jahreszeit: Juli bis zum ersten Schneefall

Stützpunkt: Auf Tour keine Einkehrmöglichkeit; die Fritz Pflaum Hütte ist ein Selbstversorgerhütte und nur mit AV-Schlüssel zugänglich. Am Ausgangspunkt warte der Alpengasthof Griesneralm.

Ausrüstung: Zur Wanderausrüstung empfehlen wir zusätzlich einen Steinschlaghelm fürs Felsgelände.

Karte: Alpenvereinskarte Blatt 8, Kaisergebirge, 1:25.000.
Erhältlich ist die Karte in unserem AV-Karten-Shop.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Kaiserbachtal
Vorhersage für Do, 15.11.2018
Do, 15.11.2018 sonnig
1 / 9 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 4 km/h SO
Kaiserbachtal
Vorhersage für Fr, 16.11.2018
Fr, 16.11.2018 Nebel
1 / 6 oC
Nebel
Niederschl.: 0 % Wind: 2 km/h N
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • tourentipp.de-Qualitätssiegel - Routenbeschreibungen von Profis

    Garantiert! Routenbeschreibungen von Profis mit hoher alpiner und journalistischer Kompetenz. Hier erfahren Sie mehr über die Philosophie von tourentipp.de und über unser Qualitätssiegel.

  • VerbaAlpina - Dialektwörter aus den Alpen gesucht!

    Das Projekt VerbaAlpina der Ludwig-Maximilians-Universität in München hat sich zum Ziel gesetzt, länderübergreifend den Sprach- und Kulturraum des gesamten Alpengebiets zu untersuchen. Daher suchen die Wissenschaftler Dialektwörter aus den Alpen und Sie können dabei mithelfen!

  • Nikwax Schuhpflege: Trockene Füße, die nicht die Welt kosten

    Für Nikwax spielt die Umweltverantwortung im gesamten Unternehmen eine große Rolle. Man ist stets darauf bedacht, die Umweltauswirkungen minimal zu halten, denn nur so kann die Natur jetzt und für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden. Die umweltfreundliche Imprägnierformel ist bei Nikwax stets wasserbasierend, nicht-umweltpersistent, ist lösungsmittelfrei und nicht entzündlich.

  • Hydro Flask Food - Test

    Ein Thermo-Essensbehälter für Outdoor-Unternehmungen oder auch fürs Büro. Wir haben die Hydro Flask Food in der Praxis getestet. Ist die Suppe nach Stunden auch noch wirklich warm? Ist der Behälter geschmacksneutral?

  • Mountopia 5. Runde - mit Dynafit zur Trofea Mezzalama 2019

    DYNAFIT: „Your Mountopia is our mission” geht weiter. Am 9. Oktober 2018 startet die fünfte Runde des beliebten Wettbewerbs, bei dem DYNAFIT lang ersehnte Bergsportträume wahr werden lässt.

  • E.O.F.T 2018 - Vorschau

    Laut Wikipedia ist die European Outdoor Film Tour die größte Outdoor-Filmtour Europas. Sie macht jährlich in 16 Ländern Station, wobei Filme rund um Extremsport, Outdoor und Abenteuer gezeigt werden. Hier findest du ein Vorschau-Video und Termine in deiner Gegend.

Bild des Monats

102018
ba90bf51aaebb4b4d3d034cdb094cb59.jpg
Sonne und Wolken über Bayrischzell

Benutzer: Schwaeble

Beschreibung: Es war heute ein Wechselspiel von Sonne und Wolken im ganzen Sudelfeldgebiet. Durch den starken Wind gab es immer wieder kurze Sonnenfenster wie auf dem Bild mit Blick ins Ursprungstal bei Bayrischzell
dae16cfa7452fb9815297d9f7f046190.jpg
Sonnenaufgang Bleikogel 2411m Salzburger-Tennengebirge

Benutzer: Jo-Satt

Beschreibung: Bild entstand bei der Durchquerung des Tennengebirges Mitte September/18 auf über 2400m.
b60de300084c3ecde50dad59501bd656.jpg
Super Sommer

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Hitzewelle 2018 - In diesem Super-Sommer freut man sich, wenn man nach der Wanderung auf den Jochberg (im Hintergrund) oder auf den Herzogstand am Nachmittag im herrlichen Walchensee baden kann.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX safety-academy
 
 

tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2018 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen