Touren

Marmolata – Punta Penia (3343 m) – Normalweg 

In der Runde der bleichen Dolomiten-Gipfel stellt die eisgekrönte Marmolata ihre herausragende Stellung unter Beweis - als einzig richtiger Gletscherberg und natürlich als der höchste Gipfel dieser Gebirgsgruppe. Nicht umsonst wird die Marmolata auch die Königin der Dolomiten genannt. Eine wirklich majestätische, aber nicht besonders schwierige Hochtour führt durch beeindruckende Hochgebirgslandschaft hinauf zur Punta Penia, dem höchsten Punkt des Massivs.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Hochtour | Trentino-Alto Adige | Dolomiten | Canazei

Tourensteckbrief Marmolata – Punta Penia

Anfahrt: Von der Brennerautobahn bei Klausen ins Grödnertal und über den Sellapass nach Canazei. Hier beim Kreisverkehr nach Fedaia abbiegen und hinauf zum Fedaia-Stausee. Über die Staumauer zum Parkplatz an der Korbseilbahn.

Ausgangspunkt: Lago di Fedaia (östlich von Canazei), Parkplatz an der Korbseilbahn (2074 m)

Route: Mit der Korbseilbahn oder zu Fuß auf dem markierten Steig (Nr. 606) zur Bergstation der Seilbahn, Pian dei Fiacconi (2625 m). Achtung, ab 2012 ist der Betrieb der Seilbahn nicht mehr gewährleistet – eine definitive Entscheidung zur Zukunft der Bahn war zum Recherchezeitpunkt nicht gefallen. Vom Pian dei Fiacconi führt die Route weglos nach Süden, entlang von einigen Steinmandln, über einfachstes Felsgelände zum Beginn des Marmolata-Gletschers. An seinem linken Rand geht es direkt empor, so dass man die deutlich steilere Bruchzone rechts liegen lässt. Weiter geradewegs empor, erst unter den felsigen Ausläufern der Punta Rocca, die das Gletscherbecken einrahmen, quert man nach rechts (Westen) zum Felskamm, der von der Punta Penia nach Norden herab verläuft. Ihn erklettert man über eine drahtseilgesicherte Felsrinne, die vor allem zu Beginn leicht rechtsquerend nach oben zieht. Oben am Rücken angekommen, folgt man dem Firngrat nach Süden, bis er in den mäßig steilen Gletscherhang mündet. Über den Firn zur Capanna Punta Penia und nach links über den Rücken zum Gipfelkreuz.

Abstieg: 1. Wie Aufstieg.
2. Möglich wäre auch ein Abstieg über den Westgrat-Klettersteig, wobei die umgekehrte Route (Aufstieg Westgrat, Abstieg Normalweg) mir lohnender erscheint. Details zur Westroute mit vielen Bildern unter Marmolada Westgrat Klettersteig auf tourentipp.de.

Charakter / Schwierigkeit: Die Gletscherroute (Normalweg) auf die Marmolata ist eine einfache bis mäßig schwierige Hochtour. Da der Firnrücken zunehmend ausapert und daher flacher wird (weniger ausgesetzt) und die Felsrinne (II.) seit einigen Jahren drahtseilversichert ist, halten sich die Schwierigkeiten in Grenzen. Der Gletscher darf jedoch auf keinen Fall unterschätzt werden. Er ist spaltig und zumindest so steil, dass er im aperen Zustand beim Sturz zum Abrutschen führt. Er sollte also nur in Seilschaft sowie mit Steigeisen und Pickel begangen werden. Der Normalweg führt durch grandiose Hochgebirgslandschaft – eine großartige Dolomitentour mit mehr als beeindruckender Aussicht! Eine echte Empfehlung ist die Überschreitung, die Verbindung des Westgrat-Klettersteigs mit der Gletscherroute.

Gehzeit: Aufstieg: 2 bis 2,5 Stunden ab Pian dei Fiacconi; für den Anstieg vom Lago di Fedaia zum Pian die Fiacconi müssen zusätzlich 1,5 Std. einkalkuliert werden. Abstieg: 2 Stunden zum P. d. F.; eine zusätzliche Stunde zum Lago di Fedaia.

Tourdaten: Höhendifferenz: 720 Hm ab Pian dei Fiacconi; zusätzlich 550 Hm ab Lago di Fedaia. Distanz: 2 km ab P. d. Fiacconi; plus 2 km ab Fedaia (jeweils einfache Strecke).

Beste Jahreszeit: Juli bis Mitte September

Stützpunkt: 1. Rifugio Pian dei Fiacconi (2626 m), geöffnet von Juni bis Ende September, 30 Übernachtungsplätze, Telefon Hütte: +39/(0)462/601412; Mobil: +39/328/1218738, Internet: www.piandeifiacconi.com
2. Rifugio Capanna al Ghiacciaio (2722 m), geöffnet von Juni bis September, 20 Übernachtungsplätze, Telefon: +39/ 0462/601610 oder +39/336/530800
3. Capanna Punta Penia (3340 m), sehr einfache Hütte, geöffnet von Mitte Juni bis Ende September, kein Winterraum, 15 Übernachtungsplätze, Telefon: +39/0462/601037 oder +39/0462/764207.

Ausrüstung: Für die Normalroute ist komplette Hochtourenausrüstung sowie ein Klettersteigset für die versicherte Felsrinne (bzw. für den Abstieg über den Westgrat-Klettersteig) notwendig.

Wissenswertes: Der Name Marmolata (auch Marmolada bzw. Marmoleda) soll von der Ähnlichkeit des Felsens mit Marmor abstammen. Während des 1. Weltkrieges war die Marmolata Frontgebiet. Die Österreicher gruben und sprengten Stollen in den Gletscher; es entstand eine regelrechte Eisstadt.

Bergbahn: Betriebszeiten 8.15 bis 16 Uhr

Karte: Kompass Blatt 616, Gröden / Canazei, 1:25.000

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Canazei
Vorhersage für Sa, 20.10.2018
Sa, 20.10.2018 sonnig
1 / 9 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 2 km/h N
Canazei
Vorhersage für So, 21.10.2018
So, 21.10.2018 sonnig
1 / 9 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 5 km/h N
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Nikwax Schuhpflege: Trockene Füße, die nicht die Welt kosten

    Für Nikwax spielt die Umweltverantwortung im gesamten Unternehmen eine große Rolle. Man ist stets darauf bedacht, die Umweltauswirkungen minimal zu halten, denn nur so kann die Natur jetzt und für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden. Die umweltfreundliche Imprägnierformel ist bei Nikwax stets wasserbasierend, nicht-umweltpersistent, ist lösungsmittelfrei und nicht entzündlich.

  • Hydro Flask Food - Test

    Ein Thermo-Essensbehälter für Outdoor-Unternehmungen oder auch fürs Büro. Wir haben die Hydro Flask Food in der Praxis getestet. Ist die Suppe nach Stunden auch noch wirklich warm? Ist der Behälter geschmacksneutral?

  • Mountopia 5. Runde - mit Dynafit zur Trofea Mezzalama 2019

    DYNAFIT: „Your Mountopia is our mission” geht weiter. Am 9. Oktober 2018 startet die fünfte Runde des beliebten Wettbewerbs, bei dem DYNAFIT lang ersehnte Bergsportträume wahr werden lässt.

  • E.O.F.T 2018 - Vorschau

    Laut Wikipedia ist die European Outdoor Film Tour die größte Outdoor-Filmtour Europas. Sie macht jährlich in 16 Ländern Station, wobei Filme rund um Extremsport, Outdoor und Abenteuer gezeigt werden. Hier findest du ein Vorschau-Video und Termine in deiner Gegend.

  • tourentipp.de-Qualitätssiegel - Routenbeschreibungen von Profis

    Garantiert! Routenbeschreibungen von Profis mit hoher alpiner und journalistischer Kompetenz. Hier erfahren Sie mehr über die Philosophie von tourentipp.de und über unser Qualitätssiegel.

  • Camping in den Alpen: Was dabei zu beachten ist?

    Egal ob mit Wohnwagen, Wohnmobil, Bulli oder Zelt - auch in den Alpen wird Camping immer beliebter. Gerade Neulinge sollten aber schon ein paar Dinge beachten bevor es los geht. Hier findest du einige nützliche Tipps zum Thema Camping und Mobilität.

Bild des Monats

092018
dae16cfa7452fb9815297d9f7f046190.jpg
Sonnenaufgang Bleikogel 2411m Salzburger-Tennengebirge

Benutzer: Jo-Satt

Beschreibung: Bild entstand bei der Durchquerung des Tennengebirges Mitte September/18 auf über 2400m.
b60de300084c3ecde50dad59501bd656.jpg
Super Sommer

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Hitzewelle 2018 - In diesem Super-Sommer freut man sich, wenn man nach der Wanderung auf den Jochberg (im Hintergrund) oder auf den Herzogstand am Nachmittag im herrlichen Walchensee baden kann.
6086a85081d40fb34e7c1e3b823fe97e.jpg
Mandlwände vom Arthurhaus

Benutzer: Jonas

Beschreibung: Für Skitouren im Frühsommer heißt es früh aufstehen - dafür gibt es ansprechende Lichtstimmungen am Morgen. Hier die Mandlwände vom Arthurhaus beim Zustieg zum Hochkönig
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX safety-academy
 
 

tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2018 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen