Touren

Lusen (1373 m) 

Mitten in einem Meer von Granitblöcken, die mit schimmernden gelbgrünen Flechten überzogen sind, steigt man Stufe um Stufe auf der langen steinernen „Himmelsleiter“ hinauf zum Gipfelkreuz des Lusen. Diese Wanderung ist an Abwechslung kaum zu übertreffen. Nach einem Bergbach-Naturlehrpfad überrascht ein stimmungsvoller See den Wanderer. Danach passiert man das geheimnisvolle Teufelsloch und wenig später die Glasarche. Zum Schluss geht’s auf der Himmelsleiter empor, wo auf dem Gipfel eine grandiose Aussicht wartet. Und nur wenige Minuten unterhalb des höchsten Punktes kann man im Lusenschutzhaus gemütlich einkehren.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Bayerischer Wald | Spiegelau

Tourensteckbrief Lusen

Anfahrt: Von München aus auf der Autobahn A92 in Richtung Flughafen München-Franz-Josef-Strauß und über Landshut bis zum Autobahnkreuz Deggendorf. Hier rechts halten und den Schildern A3 in Richtung Linz/Passau folgen bis zur Ausfahrt Hengersberg. Auf der B533 Richtung Grafenau, dann auf die B85 abbiegen Richtung Regen. In Eppenschlag folgt man der Ausschilderung nach Spiegelau. Durch den Ort hindurch und am Kreisverkehr der Ausschilderung Waldhäuser/Lusen folgen. Nach ca. 6,5 km biegt man links ab (Hinweisschild: Waldhäuser/Lusen) und fährt hinauf bis zum Parkplatz an der Fredenbrücke.

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz „Waldrastplatz Fredenbrücke“ (840 m) unterhalb von Waldhäuser

Route: Bei der Infotafel mit Schilderbaum überquert man auf einer Brücke den Bach „Kleine Ohe“ und folgt dem Wegweiser „Lusen / Martinsklause“. Auf einem felsigen Wurzelweg geht es entlang des Baches in einem naturbelassenen Waldtälchen bergan. In regelmäßigen Abständen informieren Schautafeln über einen Bergbach-Naturlehrpfad. Bald erreicht man einen stimmungsvollen dunklen See, die Martinsklause. Der See entstand im 19. Jahrhundert durch den Bau einer Staumauer zum Zweck der Holztrift. Nun steigt man auf einem schmalen Weg (Ww: Lusen, Teufelsloch) steil bergan. Dann geht es kurz auf einer Forststraße und anschließend wieder steiler ansteigend im Wald hinauf. Leicht fallend erreicht man das Teufelsloch, einen mit großen Granitsteinen gefüllten Schluchtabschnitt der „Kleinen Ohe“. Der Bach fließt unterhalb der Blöcke dahin, so dass man trockenen Fußes queren kann. Kurze Zeit später kommt man zu einer Aussichtsplattform. Hier geht man auf einem langen Holzsteg durch ein malerisches Feuchtgebiet zur Böhmweg-Schutzhütte. Davor steht die „Glasarche“ (siehe auch unter Wissenswertes). Dem Sommerweg zum Lusen folgend, zieht man auf einem Kiesweg, der wie mit einem Lineal gezogen ist, dahin. Man erreicht eine freie Hochebene mit Baumgerippen, die der Landschaft einen seltsam bizarren Charakter verleihen. Ausgedehnte Blaubeerfelder, die sich im Herbst feuerrot verfärben, schmücken die Böden. Die runde Gipfelkuppe des Lusen mit der imposanten Himmelsleiter rückt ins Blickfeld. Hinter dem Namen verbirgt sich eine lange Steintreppe aus naturbelassenen Granitblöcken, die in einer direkten Linie zum Gipfelkreuz hinaufleitet. Mit jedem Schritt wird die Aussicht grandioser. Und zum Schluss geht es durch ein riesiges Feld von Granitblöcken, die von hellgrünen und gelben Flechten überzogen sind, hinauf zum höchsten Punkt.

Abstieg: Vom Gipfel aus folgt man dem Wegweiser zum Lusenschutzhaus, welches nach wenigen Minuten über felsige Stufen erreicht wird. Von dort marschiert man dann auf einer Forststraße gemütlich hinab zur Waldhausreibe (Lusenparkplatz). Mit dem Igelbus geht’s dann zurück zum Ausgangspunkt bei der Fredenbrücke.

Charakter / Schwierigkeit: Die hier vorgestellte Rundtour ist eine sehr beliebte, leichte und überaus abwechslungsreiche Bergwanderung im Nationalpark Bayerischer Wald. Die vielen Überraschungen entlang des Weges lassen keine Langeweile aufkommen. Man bewegt sich überwiegend auf steinigen Wurzelwegen. An manchen steileren Passagen und auf den vielen Granitstufen der Himmelsleiter ist bei Nässe etwas Trittsicherheit nötig. Die freie 360° Aussicht vom Gipfel ist gigantisch. Vom Arber, dem höchsten Gipfel des Bayerischen Waldes über den Böhmerwald geht der Blick bis nach Österreich und bei Föhn zeigt sich sogar die Alpenkette. Die Ausschilderung der Tour ist perfekt. Die Rückfahrt zum Ausgangspunkt erfolgt mit dem Igelbus (2 €, Stand 2015), der stündlich zur vollen Stunde (15:05, 16:05 Uhr…) verkehrt.

Gehzeit: Aufstieg: ca. 2 Stunden; Abstieg ca. 30 Minuten
Je nachdem wie lange man sich mit den Schautafeln des Bergbach-Naturlehrpfades und den Infotafeln im weiteren Verlauf der Route beschäftigt, ist entsprechend mehr an Zeit einzuplanen.

Tourdaten: Höhendifferenz: Aufstieg ca. 550 Höhenmeter, Abstieg ca. 260 Höhenmeter; Distanz: ca. 7,2 Km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Mai bis November, am schönsten ist es im Herbst, wenn die Farben der Laubbäume, der Heidelbeerfelder und der trockenen Gräser voll zur Geltung kommen.

Stützpunkt: Lusenschutzhaus (1345 m) unterhalb des Gipfels, täglich geöffnet von Mai bis zum 08.November 2015, 10 bis 18 Uhr. Telefon: +49/(0)8553/1212 oder www.lusenschutzhaus.de

Wissenswertes: 1. Das Blockmeer am Lusen ist vom Bayerischen Landesamt für Umwelt als geschütztes Geotop ausgewiesen und wurde 2005 mit dem offiziellen Gütesiegel "Bayerns schönste Geotope" ausgezeichnet. Auf einer Fläche von über 200.000 qm türmen sich Granitblöcke wild aufeinander. Seine Entstehung verdankt dieses Blockfeld der Frostverwitterung während der Quartärzeit. Eine ausführliche Infotafel befindet sich beim Lusenschutzhaus.
2. Die Glasarche ist ein fünf Meter langes Schiff aus Glas. Dieses Kunstobjekt war über mehrere Jahre entlang der deutsch-tschechischen Grenze der Mittelpunkt eines großen Kunstprojektes und sorgte dort für Furore. In der Grenzregion mit den beiden Nationalparks, dem Nationalpark Bayerischer Wald und dem Nationalpark Šumava, schuf das Projekt eine Plattform für Begegnungen zwischen Deutschen und Tschechen, Glasarbeitern und Naturschützern, zwischen dem Nationalpark und den Menschen vor Ort. Weitere Infos unter: www.glasarche.com

Karte: Kompass Wanderkarte Nr. 196, Mittlerer Bayerischer Wald, 1:50.000
Erhältlich in unserem Kompass-Wanderkarten-Shop.

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Spiegelau
Vorhersage für Do, 15.11.2018
Do, 15.11.2018 leicht bewölkt
2 / 10 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h NW
Spiegelau
Vorhersage für Fr, 16.11.2018
Fr, 16.11.2018 sonnig
2 / 8 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 10 km/h NO
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • tourentipp.de-Qualitätssiegel - Routenbeschreibungen von Profis

    Garantiert! Routenbeschreibungen von Profis mit hoher alpiner und journalistischer Kompetenz. Hier erfahren Sie mehr über die Philosophie von tourentipp.de und über unser Qualitätssiegel.

  • VerbaAlpina - Dialektwörter aus den Alpen gesucht!

    Das Projekt VerbaAlpina der Ludwig-Maximilians-Universität in München hat sich zum Ziel gesetzt, länderübergreifend den Sprach- und Kulturraum des gesamten Alpengebiets zu untersuchen. Daher suchen die Wissenschaftler Dialektwörter aus den Alpen und Sie können dabei mithelfen!

  • Nikwax Schuhpflege: Trockene Füße, die nicht die Welt kosten

    Für Nikwax spielt die Umweltverantwortung im gesamten Unternehmen eine große Rolle. Man ist stets darauf bedacht, die Umweltauswirkungen minimal zu halten, denn nur so kann die Natur jetzt und für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden. Die umweltfreundliche Imprägnierformel ist bei Nikwax stets wasserbasierend, nicht-umweltpersistent, ist lösungsmittelfrei und nicht entzündlich.

  • Hydro Flask Food - Test

    Ein Thermo-Essensbehälter für Outdoor-Unternehmungen oder auch fürs Büro. Wir haben die Hydro Flask Food in der Praxis getestet. Ist die Suppe nach Stunden auch noch wirklich warm? Ist der Behälter geschmacksneutral?

  • Mountopia 5. Runde - mit Dynafit zur Trofea Mezzalama 2019

    DYNAFIT: „Your Mountopia is our mission” geht weiter. Am 9. Oktober 2018 startet die fünfte Runde des beliebten Wettbewerbs, bei dem DYNAFIT lang ersehnte Bergsportträume wahr werden lässt.

  • E.O.F.T 2018 - Vorschau

    Laut Wikipedia ist die European Outdoor Film Tour die größte Outdoor-Filmtour Europas. Sie macht jährlich in 16 Ländern Station, wobei Filme rund um Extremsport, Outdoor und Abenteuer gezeigt werden. Hier findest du ein Vorschau-Video und Termine in deiner Gegend.

Bild des Monats

102018
ba90bf51aaebb4b4d3d034cdb094cb59.jpg
Sonne und Wolken über Bayrischzell

Benutzer: Schwaeble

Beschreibung: Es war heute ein Wechselspiel von Sonne und Wolken im ganzen Sudelfeldgebiet. Durch den starken Wind gab es immer wieder kurze Sonnenfenster wie auf dem Bild mit Blick ins Ursprungstal bei Bayrischzell
dae16cfa7452fb9815297d9f7f046190.jpg
Sonnenaufgang Bleikogel 2411m Salzburger-Tennengebirge

Benutzer: Jo-Satt

Beschreibung: Bild entstand bei der Durchquerung des Tennengebirges Mitte September/18 auf über 2400m.
b60de300084c3ecde50dad59501bd656.jpg
Super Sommer

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Hitzewelle 2018 - In diesem Super-Sommer freut man sich, wenn man nach der Wanderung auf den Jochberg (im Hintergrund) oder auf den Herzogstand am Nachmittag im herrlichen Walchensee baden kann.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX safety-academy
 
 

tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2018 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen