Touren

Demeljoch (1923 m)

Das Demeljoch ist ein mächtiger Kegel im Vorkarwendel. Ein abwechslungsreicher, langer, schmaler Bergweg führt vom Ostende des Sylvensteinsees, von der Klamm, durch steilen Wald und über einen langen, aber aussichtsreiche Kamm zum Gipfel. Vielleicht ist die Länge der Tour der Grund, warum der Berg gar nicht einmal so viel Besuch erhält, denn schwierig ist diese Tour nicht, aber schön.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Karwendel | Lenggries

Tourensteckbrief Demeljoch

Anfahrt: Über Bad Tölz und Lenggries (Richtung Achenpaß) zum Sylvensteinstausee. Hier nach links (B 307) Richtung Achenpaß. 3,5 km nach der Staumauer findet man auf der rechten Seite der Straße eine sehr kleine Parkbucht mit dem DAV Schild zum Demeljoch. (Weitere Parkmöglichkeiten links der Straße.) Wer von Süden kommt, fährt erst Richtung Achenpaß und biegt dann Richtung Bad Tölz ab. In diesem Fall trifft man auf den Ausgangspunkt links der Straße. Dies gilt auch für die Anfahrt aus dem Tegernseer Tal via Achenpaß.

Ausgangspunkt: Walchenklamm (ca. 800m) an der Verbindungsstraße (B 307) zwischen Achenpaß und Bad Tölz.

Route: Auf breitem Weg hinunter zur Klamm und auf der Brücke über die kleine Felsschlucht. Dann auf der anderen Seite wieder empor, wo man auf eine Forststraße trifft. Beschildert, 100 m auf ihr nach rechts, dann zweigt man nach links auf einen schmalen Bergweg ab. Auf dem oft recht holprigen Steigerl, über Stock und Stein durch hübschen Mischwald (Bild 2) den sog. Hühnerberg hinauf. Auf ca. 1330 m erreicht man eine freie Wiese (Bild 3) mit schönem Ausblick, wo früher eine Almhütte (Kirchmair Niederalm) stand. Geradewegs auf deutlichen Pfadspuren über die Wiese. Dahinter setzt bereits der hier noch sehr breite Rücken an. Der Weg folgt diesem in etwa, und bringt einen somit in endgültig freies Gelände mit Blick auf das noch weit entfernte Ziel. Der Weg quert nun unter dem Wiesengipfel (Punkt 1570 m) hindurch und erreicht anschließend wieder Kammhöhe (Bild 4 u. 5). Weiter entlang des Kammes in südsüdwestlicher Grundrichtung. Das Schürpfeneck (1623 m) wird dabei überschritten, eine weitere Graterhebung links umgangen. Dann weicht der Steig nach rechts aus und es geht durch Latschengassen. In der Folge dreht der Kamm nach links (Südosten) ab und der Steig folgt ihm auch jetzt. In Auf und Ab geht es – das Dürrnbergjoch überschreitend und an den Abzweigungen nach Fall vorbei – zum Demeljoch hinüber und auf dessen Südseite durch Latschen über einen steilen, schottrigen Steig zum Gipfel.

Abstieg: 1. Wir empfehlen die Anstiegsroute zu nehmen, denn die Alternative (siehe 2.) führt recht lange über eine Forststraße.
2. Alternativ kann man Richtung Fall absteigen und via Dürnberg das Tal erreichen. Auf der Straße nach rechts Richtung Fall weiter. Noch bevor diese Straße die Dürrach überquert, zweigt man rechts auf eine weitere Straße ab, die einen nach ca. 6 km ! (ca. 1 Stunde) zurück zur Klamm bringt. Schöner ist es daher auf dem aussichtsreichen Anstiegsweg abzusteigen.

Charakter / Schwierigkeit: Wunderschöne, aussichtsreiche, relativ lange Kammwanderung auf einen tollen Aussichtsberg. Die Route führt ausschließlich über Wald- und Bergsteige. Sie sind teilweise steil, aber unschwierig; etwas Trittsicherheit ist dennoch erforderlich. Dies gilt insbesondere für den Abstieg. Die technisch also mittelschwere Bergwanderung ist etwas länger als es einem auf der Karte erscheint. Doch die Aussicht vom Gipfel und der landschaftliche Reiz der Route machen die Unternehmung zu einer wirklich lohnenden Tour.

Gehzeit: Aufstieg: 3,5 bis 4 Stunden; Abstieg: 2,5 bis 3 Stunden

Tourdaten: 1430 Höhenmeter (inklusive der Gegenanstiege beim Rückweg)

Beste Jahreszeit: Juni bis zum Wintereinbruch. Besonders reizvoll ist die Tour im Herbst, wenn der Mischwald sich bereits verfärbt hat.

Stützpunkt: -

Karte: Kompass Blatt 027 Achensee oder 26 Karwendel, 1:35.000, bzw. 1:50.000. Oder UK L30 vom Bayerischen Landesvermessungsamt, 1:50.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Lenggries
Vorhersage für Do, 26.05.2016
7 / 19 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 10 % Wind: 7 km/h O
Lenggries
Vorhersage für Fr, 27.05.2016
10 / 19 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 30 % Wind: 7 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour, und die Anfahrt nachvollziehen. Ist ein GPS-Track hinterlegt, finden Sie unter der Karte die Funktion „Tour in Karte anzeigen“ und somit die beschriebene Routenführung.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Mountain Equipment WildNight

    Unter freiem Himmel schlafen, ohne Dach oder Zelt über dem Kopf? Noch nie gemacht? Dann aber nix wie los, denn ein Biwak - so nennt man die Übernachtung ohne Zelt im Freien - ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis.

  • Paddeln auf der Ardèche

    Alpinjournalist und tourentipp.de-Autor Michael Pröttel hat im Frankreich-Urlaub die Bergstiefel gegen Paddel getauscht und dabei eine fantastische Gebirgslandschaft einmal ganz anders erlebt. Kanufahren auf der Ardèche ist also eine echte Empfehlung für den Urlaub 2016 und zwar ganz besonders für den Herbst.

  • Freeriden in Livigno

    Für ein Wochenende hat das ORTOVOX-Team den heimischen Bergwelt den Rücken gekehrt und sich auf den Weg ins Freeride-Mekka Livigno gemacht. Die Mission für Livigno: die eigenen Produkte auf Herz und Nieren prüfen, das Wissen in puncto Kameradenrettung auf den neuesten Stand bringen und natürlich ganz viel Spaß mit tollen Kollegen haben! Festgehalten wurde all das auf Video.

  • 24h Trophy erweitert Programm

    Gib Dir fünf! - Im Sommer 2016 stehen erstmals fünf deutsche Bergregionen im Trophy-Kalender – inklusive kompletter Organisation und Abenteuer-Feeling.

  • Rafting im Allgäu

    Rafting, das bedeutet Spaß, Action, Sport, wilde Flusslandschaften und ein wenig Abenteuer. Man kann es richtig sportlich angehen, oder auch ein wenig gemütlicher mit der ganzen Familie. Einen kompetenten Organisator und Guide sollte man jedoch so oder so dabei haben.

  • Rodelatlas

    tourentipp.de-Autor Stefan Herbke stellt 75 Schlittenbahnen überwiegend in Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und Südtirol vor. Ein Rodelführer mit richtig guten Beschreibungen und Empfehlungen!

Bild des Monats

032016
Der frühe Vogel ...

Benutzer: peropoco

Beschreibung: Stimmungsvoller Sonnenaufgang und unberührter Neuschnee bei einer beschaulichen Skitour auf die Brünnsteinschanze in den Bayerischen Voralpen.
Alpine Sternstunde

Benutzer: mikemagic

Beschreibung: Blick vom Wallberg auf den nächtlichen Tegernsee.
Der Winter, der ein Sommer war...

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Warme Temperaturen, nordseitig leicht angeschneite, hohe Gipfel - so präsentiert sich das Wettersteingebirge zum Jahresende 2015.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.de-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

 
 


tourentipp.de für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2016 tourentipp.de Alle Rechte vorbehalten